Parkkarten

Zum Schutz der Anwohner*innen und anderen Betroffenen vor Verkehrsimmissionen, wurde das Parkieren von leichten Motorwagen bis 3,5t Gesamtgewicht auf den Gemeindestrassen unter Berücksichtigung der örtlichen Verhältnisse zeitlich beschränkt, indem blaue Zonen eingerichtet wurden.

Es gibt fünf verschiedene Typen von Parkbewilligungen:

Anwohnerparkkarte
Anwohner*innen, domizilierte Geschäftsbetriebe sowie gleichermassen Betroffene (bspw. Wochenaufenthalter*innen) können für jedes, auf ihren Namen und ihre Adresse eingelöste Fahrzeug eine Parkkarte erwerben. Dieselbe Regelung gilt für Anwohner*innen, welche regelmässig ein Drittfahrzeug (bspw. Ein Geschäfts- oder Dienstfahrzeug) benutzen.

Die Anwohnerparkkarte kostet CHF 30.00 pro Jahr.

Besucherparkkarte
In Birsfelden gemeldete Einwohner*innen, Wochenaufenthalter*innen und Gewerbetreibende können für ihren Besuch eine Besucherparkkarte beantragen. 

Die Besucherparkkarte wird monatlich, für max. 6 Monate am Stück ausgestellt und kostet CHF 20.00 pro Monat.

Pendlerparkkarte
Regelmässig in Birsfelden tätige Angestellte von in der Gemeinde domizilierten Gewerbebetrieben können Parkkarten für die blaue Zone erwerben, wenn der Arbeitgeber nachweisen kann, dass zu wenige Privatparkplätze zur Verfügung stehen.

Die Pendlerparkkarte wird monatlich oder jährlich ausgestellt und kostet CHF 20.00 pro Monat.

Tagesparkkarte
Jedermann kann eine Tagesbewilligung erwerben. Diese gilt in der blauen Zone und ist 24 Stunden gültig. Eine Parkkarte zum selber ausfüllen können Sie am Schalter der Gemeindepolizei oder beim Denner Satellit beziehen.

Die Tagesparkkarte kostet CHF 5.00 pro Tag.

Nachtparkierung (Keine Parkkarte)
Das regelmässige Parkieren über Nacht ist in Birsfelden bewilligungspflichtig. Regelmässig parkiert, wer sein Fahrzeug mindestens 10-mal während 6 Monaten in der blauen Zone abstellt.

Die Nachtparkierung kostet CHF 40.00 pro Monat und wird jährlich im Voraus in Rechnung gestellt. 


Um eine Parkkarte zu beantragen, müssen Sie das entsprechende Formular ausfüllen und mit einer Kopie der Fahrzeugpapiere am Schalter der Gemeinde­polizei abgeben. Jahreskarten (Anwohner*innen und Pendler*innen) können auch per Mail oder Post beantragt werden.

Wenn eine Parkbewilligung nicht mehr benötigt wird, kann die Karte zusammen mit dem Abmeldeformular eingereicht werden und die Gebühr wird pro Rata durch die Gemeindepolizei zurückerstattet.

Reglement über das unbeschränkte Parkieren
Ausführungsverordnung zum Reglement über das unbeschränkte Parkieren
Sicherheit & Rettung
Sicherheit und Bevölkerungsschutz

Das könnte Sie auch ­interes­sieren

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.