Verein Birsstadt

Um dank einer guten Zusammenarbeit Kräfte zu bündeln, Synergien zu nutzen und gemeinsame Interessen zu vertreten und umzusetzen, arbeiten die acht Gemeinden der Birsstadt im Verein Birsstadt zusammen.

Birsfelden schloss sich zusammen mit den Gemeinden Aesch, Arlesheim, Birsfelden, Dornach, Duggingen, Grellingen, Muttenz, Münchenstein, Pfeffingen und Reinach im Jahr 2018 im Verein Birsstadt zusammen. Der Verein bezweckt die Förderung des Austausches und der Zusammenarbeit unter den Mitgliedergemeinden und die gemeinsame Vertretung von Interessen gegenüber anderen Gemeinden, Regionen oder den jeweilig betroffenen Kantonen.

Die Gemeinde Birsfelden ist in drei Arbeitsgruppen des Vereins Birsstadt aktiv dabei:

Energie-Region Birsstadt

Die Birsstadt-Gemeinden Aesch, Arlesheim, Birsfelden, Dornach, Münchenstein, Muttenz, Pfeffingen und Reinach arbeiten als Energie-Region Birsstadt und bei Mobilitätsprojekten zusammen. 

Sie wollen gemeinsam erneuerbare und lokale Energien optimal nutzen. Sie streben überkommunale Lösungen im Energie- und Mobilitätsbereich an. Im Rahmen des Energie-Regionen-Projekts wurde im 2015 über die ganze Region eine Energiebilanz erstellt und eine Potenzialabschätzung gemacht. 

Zum Erreichen der gesetzten 2000-Watt-Ziele spielt der Umgang mit der Mobilität eine zentrale Rolle, da damit ein sehr hoher Energieverbrauch verbunden ist. Das Konzept «Aktionsplan Mobilität» hat somit zur Aufgabe, einen wichtigen Beitrag zum Erreichen dieser Ziele zu leisten. 

Der Aktionsplan Mobilität hat zum Ziel, viele verschiedenen Aspekte, die im Einflussbereich der Gemeinden stehen, abzudecken und dabei die bestehenden Planungsinstrumente auf kommunaler und kantonaler Ebene zu berücksichtigen. 

Weiter gilt es, alle mobilitätsrelevanten Gremien (Verkehrs- und Raumplanung) einzubeziehen. Im 2020 wurde ein Leitfaden für Mobilitätsgutachten erstellt. Weitere Informationen finden Sie unter Energie-Region des Vereins Birsstadt

Birspark Landschaft

Die sechs Gemeinden Aesch, Arlesheim, Dornach, Münchenstein, Muttenz und Reinach haben im März 2016 den Aktionsplan Birspark Landschaft verabschiedet. Damit einigen sie sich auf eine gemeinsame Weiterentwicklung des Natur- und Erholungsraums entlang der Birs. 

Dieser Aktionsplan verbindet den Schutz und die Nutzung des Flussraumes und der Umgebung zwischen Angenstein und der Birsmündung. Wichtige Elemente des Aktionsplans sind die Leuchtturmprojekte. Dabei handelt es sich um grössere Projekte, die die Bereiche Erholung und Natur verknüpfen. Im Jahr 2019 kamen die Gemeinden Birsfelden, Duggingen und Grellingen hinzu, so dass nun neun Gemeinden in der Arbeitsgruppe Birspark Landschaft vertreten sind. Im Rahmen der Birspark Landschaft werden auch gemeinsame Projekte durchgeführt wie etwa die jährlich stattfindende Birsputzete.

Die Birsstadt-Gemeinden sind der Internationalen Bauausstellung IBA Basel 2020 als Partner verbunden und sind mit ihrem Vorhaben Birspark Landschaft definitiv als IBA-Projekt nominiert. Die Projekte werden im Rahmen der IBA-Schlusspräsentation im Frühling 2021 präsentiert. Zudem findet vom 7.-9. Mai 2021 das Birsstadt-Fest statt, an welchem gemeinsam mit Vereinen und Organisationen für den Natur-, Erholungs- und Genuss-Raum Birsstadt sensibilisiert und den Zwischenstand in der Umsetzung des Aktionsplans BiLa gefeiert wird. Weitere Informationen finden Sie unter Birspark Landschaft des Verein Birsstadt.

Regionalplanung RPLG 

Im Juni 2016 haben die Birsstadt-Gemeinden das „Raumkonzept Birsstadt“ verabschiedet. Damit einigen sie sich auf eine gemeinsame nachhaltige Entwicklung von Siedlung, Landschaft und Verkehr. Erstmals in der Region wird damit eine Planung über die Gemeindegrenzen hinweg angestrebt. Weitere Informationen finden Sie unter Regionalplanung des Vereins Birsstadt.

Weitere Informationen zum Verein Birsstadt

Kontakt

Verein Birsstadt
Domplatz 8
4144 Arlesheim

Telefon: 079 777 42 99

Logo Birsstadt

Das könnte Sie auch ­interes­sieren

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.