Planung Zentrum – Gemeinderat schlägt Neustart vor

25. August 2022

An der kommenden Gemeindeversammlung vom 26. September 2022 unterbreitet der Gemeinderat der Stimmbevölkerung den Vorschlag, die Gestaltung der Zentrumsparzelle neu anzugehen.

Der Gemeinderat ist trotz dem knappen ‘Nein’ vom vergangenen März überzeugt, dass die Zentrumsparzelle eine Aufwertung nötig hat. Er hat die Gründe für die Ablehnung der ursprünglichen Quartierplanung analysiert und sich mit Vertreterinnen und Vertretern aus der Bevölkerung, die sich bereits im zurückliegenden Verfahren intensiv eingebracht haben, ausgetauscht. Als Ergebnis dieser Gespräche wurden folgende Themen ausgemacht, die bei einem allfälligen Neustart besonderer Beachtung bedürfen:
Grün- und Freiraum, Ökologie und Klima, Schulraum und Pausenplatz, Bestandsbauten und bestehende Nutzungen, Verkehrsbelastung und Mobilität, Wohnraum und öffentliche Nutzungen sowie Möglichkeiten der Finanzierung.

Neben der Festlegung dieser Themen wird auch der Perimeter wesentlich angepasst. Neu soll der gesamte Schulperimeter in die Planungen einbezogen werden. Damit ist sichergestellt, dass den benachbarten Schulhäusern Kirchmatt und Birspark und ihrem unmittelbaren Aussenraum noch mehr Beachtung geschenkt wird.

Die angedachte Neuplanung wird verschiedene Anspruchsgruppen aus der Bevölkerung in einem intensiven Werkstatt-Verfahren mit einbeziehen. Gemeinsam werden auf den Erkenntnissen und positiven Aspekte der ehemaligen Planung Bedürfnisse definiert, Lösungsvarianten vorgeschlagen und geprüft und zum Schluss ein konsolidiertes Ergebnis erarbeitet.

Die Neuplanung wird ergebnisoffen angegangen. Damit ist zum heutigen Zeitpunkt noch nicht abschätzbar, wie viele Wohnungen auf dem Zentrumsareal entstehen werden. Der Evaluationsprozess für allfällige Baurechtsnehmende wird deshalb erst nach Entscheid einer Neugestaltung des Zentrums angegangen. Er unterliegt den Anforderungen des Birsfelder Reglements zum vielfältigen und preisgünstigen Wohnungsangebot. Dieses sieht unter anderem vor, dass mindestens die Hälfte der neugebauten Wohnungen auf gemeindeeigenen Parzellen von gemeinnützigen Bauträgerschaften realisiert werden.

Der Gemeinderat beantragt für die Neuplanung des Zentrums von Birsfelden einen Kredit von CHF 800'000.00. Er strebt an, dass die Gemeindeversammlung bereits im Dezember 2023 über einen Planungsvorschlag zum Zentrum entscheiden kann.

Ergänzend zur angestrebten Neuplanung im Zentrum wird der Gemeinderat am 27. Oktober 2022 über den aktuellen Stand der Stadtentwicklung informieren. Dabei soll insbesondere aufgezeigt werden, wie die laufenden Quartierplanungen im Einzelnen, aber auch im Gesamtbild die Entwicklung Birsfeldens langfristig sichern können.

Weiterführende Erläuterungen entnehmen Sie bitte der Gemeindeversammlungsvorlage.

Gemeinderat Birsfelden

Datenschutzhinweis

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.