Reservoir Rütihard

Mehrere Untersuchungen zeigen, dass die notwendige Qualität für das Trinkwasser langfristig nicht aufrechterhalten werden kann, wenn das Reservoir Rütihard weder saniert noch neugebaut wird. Qualitativ einwandfreies und genügend Trinkwasser ist für die Einwohnerinnen und Einwohner von Birsfelden jedoch unabdingbar.

Ausgangslage
Die Kammern 1 + 2 des Trinkwasserreservoirs, welche 1899 gebaut wurden, sind mittlerweile über 120 Jahre alt. Dies ist selbst für ein Reservoir, welches für eine Lebensdauer von 80 Jahren angelegt ist, sehr alt. 

Die Lebensdauer konnte mit diversen Sanierungen und sehr guter Pflege erhöht werden. Die Abwägung verschiedener Varianten hat ergeben, dass eine weitere Sanierung anstatt eines Neubaus unverhältnismässig teuer wäre und trotzdem nicht den zukünftigen Anforderungen entsprechen würde. Ausserdem entsprechen die technischen Bestandteile nicht mehr dem heutigen Standard. Das bestehende Reservoir Rütihard soll deshalb durch ein neues Reservoir ersetzt werden.

Die Bestandsaufnahme der bestehenden Strukturen und ein Variantenstudium mit verschiede-nen Varianten der Sanierung (Teilersatz oder Neubau) sind 2018 erfolgt. Der Gemeinderat folgte der Empfehlung der Variantenstudie und entschied sich für den kompletten Neubau des Reservoirs am gleichen Standort. Im September 2021 entschied sich auch die Gemeindeversammlung für den Neubau des Reservoirs und sprach den entsprechenden Investitionskredit in Höhe von CHF 6.99 Mio..

Vorprojekt
Im Jahr 2020 wurde ein Vorprojekt erarbeitet. Dabei lag das Hauptaugenmerk auf den folgenden Themen:

  • Festlegung der technischen Ausrüstung: Anhand eines Rohrleitungs- und Instrumentenfliessschemas (R+I) der Anlagen- und Verfah-renstechnik wurde die gesamte Technik im neuen Reservoir geplant.
  • Gebäudeauslegung & Raumkonzept Innenausbau: Die Pläne des Vorprojektes wurden in 3D gezeichnet, was insgesamt die Planung erleichtert.
  • Verifizierung Reservoirvolumen: Anhand einer Simulation des Tagesganges des Reservoirs und der Absprachen mit der Gebäudeversicherung BL, konnte die definitive Festlegung des erforderlichen Reservoirvolumens erfolgen. Das im Variantenstudium angenommene benötigte Reservoirvolumen von 3'700 m3 konnte dadurch auf 3'400 m3 reduziert/optimiert werden.
  • Kostenschätzung: Auf Stufe Vorprojekt erfolgte eine Kostenschätzung von CHF 6.6 Mio. für das gesamte Projekt (inklusive Reserve für Kostenungenauigkeit von 20%).

Bauprojekt
Das Vorprojekt machte deutlich, dass es sich beim Neubau des Reservoirs Rütihard um ein grosses und komplexes Projekt handelt. Um eine noch bessere Planungs- und Kostensicherheit zu erhalten, entschloss sich die Gemeinde, ein Bauprojekt erarbeiten zu lassen. Auf dieser Basis erfolgte im September 2021 der Antrag für den Investitionskredit an die Gemeindeversammlung. 

Zeitplan
Zuerst werden die Kammern 1 und 2 abgerissen. Kammer 3 bleibt weiterhin in Betrieb. Das neue Reservoir wird mit einem Abstand zur bestehenden Kammer 3 neu aufgebaut. Nachdem der Neubau abgeschlossen ist, wird die Versorgungsleitung von der alten Schieberkammer zur neuen Kammer umgehängt. Danach kann mit dem Abbruch der Kammer 3 begonnen werden.

Die Realisierung des Bauvorhabens ist ab ca. Mitte 2022 geplant. Die Bauphase wird ca. zwei Jahre in Anspruch nehmen. 


Weitere Projekte

Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren Datenschutzinformationen.