Willkommen auf der Website der Gemeinde Birsfelden



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken

All watched over by machines of loving grace

5. Dez. 2020 - 6. Dez. 2020
Sa 20:00 Uhr, So 18:00 Uhr

Ort:
Theater Roxy
Muttenzerstrasse 6
4127 Birsfelden
Preis:
Fr. 15.00
Organisator:
ROXY Birsfelden
Kontakt:
Theater Roxy
E-Mail:
info@theater-roxy.ch
Anmeldung:
https://theater-roxy.ch/#spiel_982
Website:
https://theater-roxy.ch/


Hofmann, Van Bebber, Rodrigo, Huber und der extrem gemischte Chor kreieren ein installatives Konzert für menschliche und nicht-menschliche Klangkörper.

Zum zweiten Mal gastiert der extrem gemischte Chor aus Amateur*innen, Profis und Halbwissenden in Basel und widmet sich nun dem Zusammenleben im „Digitalozän“. Wie verändern zeitgenössische Technologien unser Zusammenleben? Ist angstfreies und verantwortungsvolles Handeln im Anbetracht der allgegenwärtigen medialen Dauerbeschallung möglich? Mitten zwischen Zuschauer*innen, Lautsprecherbäumen und Kabelgehölz, umgeben von akustischer Über- und digitaler Entlastung, entsteht ein installatives Konzert für menschliche und nicht-menschliche Klangkörper: Ein Gesang über die Liebe der Maschinen, die Freude an der Nutzlosigkeit und die Lust an der Unübersichtlichkeit der Welt.

Der „extrem gemischte Chor“ ist ein multiprofessionelles, ethnisches diverses und intergenerationales Gesangskollektiv und wurde 2018 als Projektchor gegründet. Die erste gemeinsame Produktion "Abhängigkeitserklärung" tourte daraufhin erfolgreich durch Deutschland und die Schweiz. Die Zusammensetzung des Chores strebt eine vor allem stimmliche Heterogenität an, die eine Befragung gesellschaftlicher und kollektiver Phänomene unserer Gegenwart aus einem diversen, musikalischen Blickwinkel ermöglicht. Das künstlerische Leitungsteam setzt sich zusammen aus den Komponisten Lukas Huber und Leo Hofmann, dem Regisseur Benjamin van Bebber und der Szenographin Zahava Rodrigo. Die enge Zusammenarbeit von Regie, Raumgestaltung und Komposition zielt darauf, ein Ineinanderwirken von räumlichen und sozialen Momenten im Musizieren zu erreichen.

Bild


Print PDF Top