http://www.birsfelden.ch/de/aktuelles/aktuellesinformationen/welcome.php?action=showinfo&info_id=822656&ls=0&sq=&kategorie_id=&date_from=&date_to=
31.03.2020 18:10:21


Hafengebiet Birsfelden: Zielbild Hafen Birsfelden 2040+

Die drei Akteure Kanton, Gemeinde und Schweizerische Rheinhäfen haben ein gemeinsames Zielbild zur langfristigen Entwicklung des Arbeitsgebiets «Hafen Birsfelden» erarbeitet. Das Kerngebiet des Hafens soll ausschliesslich Arbeitszone bleiben, das Gebiet Sternenfeldstrasse West wird mittelfristig zu einer gemischten Nutzung mit Sport- Gewerbe-, Wohn- und Freiflächen weiterentwickelt.

Das «Hafengebiet Birsfelden» im Geviert Hardstrasse/Sternenfeldstrasse bedeckt mit 60 Hektaren rund einen Viertel des gesamten Gemeindegebiets von Birsfelden. Es besteht zu zwei Drittel aus dem «Hafenperimeter» – ein Areal, welches dem kantonalen Nutzungsplan Rheinhäfen unterliegt – und zu einem Drittel aus dem der kommunalen Planungshoheit unterstellten «Industrie- und Gewerbegebiet Hafen Birsfelden». Die hervorragende Lage zwischen Rheinlehne und Basel-Stadt, die direkte Anbindung an die Autobahn und das Schienennetz eröffnen ein grosses Entwicklungspotential. Dieses ergibt sich nicht nur aus der besonderen Lage, sondern auch aus den Zukunftsperspektiven der ansässigen Wirtschaft und der technologischen Entwicklung.

Der Kanton Basel-Landschaft als grösster Grundeigentümer, die Gemeinde Birsfelden und die Schweizerischen Rheinhäfen haben sich Gedanken gemacht, wie das Hafenareal in Zukunft aussehen könnte. Dazu wurden seit Anfang 2018 zwei Studien in Auftrag gegeben und ausgewertet: Einerseits wurden die Entwicklungsperspektiven der heute im Hafen umgeschlagenen Gütersegmente untersucht und andererseits der Blick nach aussen geöffnet, um die Entwicklungen in anderen europäischen Häfen miteinzubeziehen, vor allem im Hinblick auf globale Megatrends wie Digitalisierung, Sharing Economy, grüne Ökonomie oder Kreislaufwirtschaft. Die Schlüsse daraus sind: das Kerngebiet des Hafens (Hafenperimeter und Gebiet Hard) soll ausschliesslich Arbeitszone bleiben, die Sternenfeldstrasse West wird, abgestimmt auf den Bau des Rheintunnels, mittelfristig zu einer gemischten Nutzung mit Sport- Gewerbe-, Wohn- und Freiflächen weiterentwickelt.

Mit diesem Zielbild werden Leitlinien für die langfristige, wirtschaftliche Entwicklung im Hafengebiet gelegt, insbesondere um auf veränderte Rahmenbedingungen im Industriebereich durch die Digitalisierung zu reagieren und gleichzeitig möglichst flexibel für kommende Entwicklungen zu bleiben. Für das Arbeitsgebiet Hafen Birsfelden (ausgenommen Sternenfeldstrasse West) wurden Potentiale im Bereich Industrie 4.0/High-Tech Industries, sowie in den Bereichen Logistik, Recycling und Kreislaufwirtschaft identifiziert. Zudem soll die Vernetzung unter den bereits ansässigen Unternehmen gefördert werden, um vorhandene Kooperations- und Synergiepotentiale langfristig zu entwickeln und optimal auszuschöpfen. Das Hafengebiet soll damit als lokal und regional vernetztes, wirtschaftliches Ökosystem betrachtet und weiterentwickelt werden.

Das Zielbild wurde im Oktober 2019 durch den politischen Steuerungsausschuss der Entwicklung Hafen Birsfelden verabschiedet. Der Steuerungsausschuss besteht aus den beiden Regierungsräten Isaac Reber und Thomas Weber sowie Hans-Peter Hadorn, Direktor der Schweizerischen Rheinhäfen und Christof Hiltmann, Gemeindepräsident Birsfelden.

Das Hafengebiet (ausgenommen die Sternenfeldstrasse West) soll weiterhin dem Arbeiten vorbehalten sein, aber mit zukünftig reduzierter Zahl an Störfallbetrieben zu Handen einer Entwicklung in Richtung Industrie 4.0. In einem nächsten Schritt soll die Entwicklung der Sternenfeldstrasse West ermöglicht werden, dafür wird eine Lösung für die langfristige Konzentration bzw. den Rückbau des benachbarten Tanklagers evaluiert.

Weitere Informationen zum Projekt und Angaben zu freien Flächen im Hafen Birsfelden finden Sie unter http://www.südport-birsfelden.ch

Für Rückfragen:
Thomas Kübler, Leiter Standortförderung Baselland, Tel. 061 552 96 90
Hans-Peter Hadorn, Direktor Schweizerische Rheinhäfen, Tel. 061 639 95 95



Datum der Neuigkeit 18. Dez. 2019
  zur Übersicht